Stille am Morgen – Woche 22 (25.5.–31.5.)

Geist kannst du nicht sehen;
doch hör, wie er spricht
tief im Herzen Worte voller Trost und Licht.

Geist kann du nicht sehen;
doch, wo er will sein,
weicht die Angst und strömt die Freude mächtig ein.

Hergesandt aus Welten,
die noch niemand sah,
kommt der Geist zu uns und Gott ist selber da.

Reformiertes Gesangbuch (RG), Nr. 516 (Strophen 2, 4, 5)
Text: Markus Jenny 1983/1991 nach dem schwedischen «Vinden ser vi inte» von Anders Frostenson 1958/1973

Ein Beitrag von

5 Monaten ago
Avatar

About the Author: Ruth Werthmüller-Albrecht

Pfarrerin | ruth.werthmueller@kg-koeniz.ch | +41 31 978 31 75

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.