Abendgebet um 19 Uhr – Woche 14 (30.3.–5.4.)

Gebet für das Leben der Welt

Wohin wir uns auch wenden, o Gott,
erblicken wir dein Antlitz:
im Schein des Mondes und den Sternbildern,
in zerklüfteten Bergen und alten Hainen,
in der mächtigen See und den Geschöpfen der Tiefe.

Wohin wir uns auch wenden, o Gott,
erblicken wir dein Antlitz:
Im Licht der Augen, die wir lieben,
im Salz der Tränen, die wir geschmeckt haben,
in wettergegerbten Gesichtern in Ost und West,
in zarter Kinderhaut rund um die Welt.

Wohin wir uns auch wenden, o Gott,
erblicken wir dein Antlitz.
Dein Antlitz ist mitten unter uns.

Aus: John Philip Newell: Mit der Erde beten. Ein Gebetbuch des spirituellen Friedens, S. 57
© Verlag Herder GmbH, Freiburg i. Br. 2014.

Ein Beitrag von

7 Monaten ago
Avatar

About the Author: Christine Rupp Senften

Pfarrerin | christine.rupp@kg-koeniz.ch | +41 31 978 31 65

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.