Abendgebet um 19 Uhr – Woche 17 (20.4.–26.4.)

Alles Laute des Tages soll abklingen.
Die Geschäftigkeit – die Depression,
die Spannung – die Unruhe.
Alles soll abklingen.
Vor mir dieser Abend.
Ich möchte still werden und hören, Gott.
So komm in mich.
Entwaffne mich.
Warte auf mich.
Und taue mich auf.
Enträtsele, was ich bin.
Komm in mich.
Ich hebe meine Augen auf zu dir,
warte und höre.

Unser Vater im Himmel.
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme,
dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns
von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen

Ein Beitrag von

6 Monaten ago
Avatar

About the Author: Ruth Werthmüller-Albrecht

Pfarrerin | ruth.werthmueller@kg-koeniz.ch | +41 31 978 31 75

1 Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.